Julian Halkon – Heilpraktiker in Heilbronn

 

" Ihre Gesundheit ist
meine absolute Priorität "

 
 
Halkon_0008.jpg
 
 
Heilpraktiker
in Heilbronn auf jameda
 
 
 
 

Mission

Das Besondere an meinem Behandlungskonzept ist, dass ich Sie nicht nur mit Chiropraktik oder Osteopathie manuell behandele, sondern alle körperlichen, mentalen und emotionalen Faktoren auf allen Ebenen berücksichtige.

In der Naturheilkunde wird immer der ganze Mensch betrachtet, wenn es darum geht, eine Krankheit, ein körperliches Leiden oder persönliche Problemstellungen zu meistern. Denn um eine gezielte, individuelle Therapie einleiten zu können, muss eine umfassende Erkenntnis der Ursachen erfolgen, damit der Prozess zügig vorangeht und nachhaltig ist.

Ich kombiniere daher die manuellen Verfahren oft mit traditionellen Naturheilmethoden und Labordiagnostik, damit ich die Botschaften von Körper, Geist und Seele richtig deuten und Ihnen so bestmöglich helfen kann.

 
 
 
 

Was meine Patienten über mich sagen:

(Quelle: jameda.de)

 
 

Meine Behandlungsmethoden:

 
 
Halkon_0014.jpg
 
 

Chiropraktik

 
 
chiropraktik_55612452_XL_w.jpg
 
 

Osteopathie

 
 
osteopathie_86049406_XXL_w.jpg
 
 

Rebalancing

 
 
rebalancing_86990370_XXL_w.jpg
 
 

Stoffwechseltherapie - 
Regulationstherapie
 

 
 
regulationstherapie-f-62622778.jpg

 
 
 

Mein Weg zur Naturheilkunde

Wie viele andere Heilpraktiker hatte auch ich vor dieser Karriere einen anderen Berufsweg eingeschlagen.

Ende der Neunziger Jahre war in als selbständiger IT-Consultant und später dann als angestellter Support Engineer in der Computer-Branche unterwegs. Ich hatte Spaß daran, den Computern bei ihren Problemen mit Menschen zu helfen und tüftelte gerne innovative Lösungen auf allen Ebenen aus.

Jedoch plagten mich schon bald einige in der Branche weit verbreitete Beschwerden: Allergien, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen und zunehmend auch psychische Belastungszustände.

Nach einigen missglückten versuchen mit Ärzten wandte ich mich an eine Heipraktikerin, die mir empfohlen worden war, und ersuchte sie um Rat.

Sie überraschte mich mit einigen sehr unkonventionellen Erklärungen für meine Probleme. Ihre Lösungsvorschläge haben meinen Horizont sehr erweitert und als nach einer Weile die ersten deutlichen Verbesserungen eintraten, war ich begeistert.

Im Laufe eines Jahres waren viele meiner unlösbar erscheinenden gesundheitlichen Einschränkungen viel besser geworden und ich konnte aufatmen. Ich begann mich immer mehr für die naturheilkundlichen Zusammenhänge zu interessieren und wollte mehr wissen.

Ich besuchte einige Seminare bei der Thalamus Heilpraktikerschule in Stuttgart und immer mehr wurde mir klar: Heilpraktiker sein ist mein Weg.

Als einige Monate später die Firma, in der ich arbeitete, Personal abbaute und mich entließ sah ich das als mein Startsignal an: Jetzt konnte es losgehen, ich konnte endlich Heilkpraktiker werden. Ich dankte meinem verduzten Chef , dass er mich gehen ließ. Wenige Tage später begann ich meine Ausbildung bei Thalamus Heilpraktikerschule in Stuttgart und blickte nicht zurück. Während meiner Ausbildung arbeitete ich nebenher in einem Bioladen und lernte viel über ganzheitliche Ernährungsstrategien.

Die Zeit verging wie im Fluge und kaum 1,5 Jahre später hatte ich meinen Heilpraktikerschein in der Tasche und sogar einige weiterführende Fachausbildungen abgeschlossen.

Im März 2006 eröffnete ich meine Praxis.

Seitdem habe ich nicht aufgehört, im Dienste meiner Patienten Neues zu lernen und anzuwenden. Mein heutiges Angebot an Methoden stellt den aktuellen Stand dieser Reise dar. Ich lege Wert darauf, dass meine Patienten bei mir die ganze Bandbreite meines Wissens als Hilfe bekommen, damit ihr individueller Weg zur Heilung für sie sichtbar wird.

Ich sehe es als meine Mission und mein Privileg an, ihnen dabei zur Seite zu stehen.

Mein Weg zur Chiropraktik und Osteopathie

Nachdem ich 2006 meine Praxis eröffnet hatte, war es mir ein persönliches Anliegen, gleich mit einer Methode zur Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden zu starten, da ich selbst an solchen Beschwerden gelitten hatte, bevor ich auf die Naturheilkunde gestoßen war.

Die Dorn-Breuß-Wirbelsäulentherapie hatte ich schon während meiner Ausbildung an der Thalamus Heilpraktikerschule gelernt und wandte sie nun bei meinen Patienten an. Jeder erhielt für seine individuellen Bedürfnisse eine eigene Folge von Impulsen.

Viele waren dankbar für das veränderte erlebte Körpergefühl und wollten mehr. Um dieses Mehr anzubieten zu können, nahm ich bald noch weitere Massage- und Justierungstechniken hinzu. Diesen bestanden in osteopathischen Techniken und speziellen Varianten der Bindegewebsmassage, damit ein einmal justierter Körper nicht zu schnell wieder in sein altes Muster zurückkehrte.

Ich bilde mich ständig weiter und biete eine breite Palette an chiropraktischen, osteopathischen und artverwandten Methoden an.

Auf Ihre Gesundheit!

Ihr Heilpraktiker Julian Halkon

 
 

Was meine Patienten über mich sagen:

(Quelle: jameda.de)

 
 

"Es ist meine Mission, Sie auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit zu unterstützen."

 
Halkon_0010.jpg